Hauptseite  
Game Coding Days 2015  


Game Coding Days Review
Vom 3. bis zum 7. August fanden im alten Rathaus in Dillweißenstein die Game Coding Days des CoderDojo Pforzheim statt. Mit den Programmiersystemen Scratch, HTML5 und Unity experimentierten die Teilnehmer rund um das Thema „Programmierung von Arcade Spielen“.

Der von den Trainern zur Verfügung gestellte Rahmen diente dabei als Orientierungshilfe und konnte von den Teilnehmern beliebig angepasst werden. Diese wurde auch intensiv genutzt, und so kamen die verschiedenen Teams auf sehr unterschiedlichen Wegen zu ihren Zielen.


Ergebnisse der Teams

Team Tanja&Marvin, beispielsweise, verabschiedeten sich bereits nach Übungsblatt 2 von der Einführung in die Programmiersprache Scratch und startete direkt mit der Entwicklung ihrer eigenen Spiele. Herausgekommen ist dabei FlappyBat, eine ganz spezielle Variante des bekannten Spiels „Flappy Bird“ und das Sammelspiel „FallingBannana“.



Team Jannis&David interessierten sich besonders für die Entwicklung eines Spiels für zwei Spieler. Herausgekommen sind dabei zwei Spiele in denen sich ein Affe einmal mit eine Fledermaus und einmal mit einem Geist duelliert, indem diese sich mit Gegenständen bewerfen. Als zweites Projekt Programmierte das Team noch eine Geschichte in Form eines Films.



Team Luca dagegen konzentrierte sich ganz auf ein einziges Projekt. So entstand eine ausgereifte Version des Spiels Pong mit verschiedenen Zusatzeffekten wie z.B. die Ballverdopplung. Die anschließende Umsetzung des selben Spiels in HTML5 konnte leider im Rahmen der Game Coding Days nicht mehr fertig gestellt werden, was aber im Rahmen des normalen monatlichen Coder Dojos noch nachgeholt werden kann.



Team Hannes bewältigte den vorgegebenen Rahmen aufgrund der vorhandenen Vorkenntnisse in einer atemberaubenden Geschwindigkeit und entwickelte im weiteren eine 3D-Variante des Arcade Klassikers Breakout in der Programmierumgebung Unity.



Unerwarteterweise bekamen die Game Coding Days am vorletzten Tag Besuch vom Team Lotte&Paula. Auch wenn noch etwas zu jung zum Programmieren so übernahm dieses Team für ca. eine Stunde die Rolle von begeisterten und durchaus kritischen Testspielern für die entwickelten Spiele.



Wie geht es jetzt weiter?

Zunächst stehen die Ergebnisse unter GitHub zum Download zur Verfügung. So kann jeder die Programme anschauen und auch gerne weiterentwickeln.


Wer mag kann diese Projekte oder ein neues mit zu dem monatlichen CoderDojo mitbringen oder dort direkt ein neues Projekt beginnen (bitte vorher anmelden (siehe Hauptseite)).

Weitere Informationen zu den Aktivitäten des CoderDojo Pforzheim gibt es auch auf der Facebookseite vom CoderDojo Pforzheim oder in der Facebookgruppe CoderDojoPforzheim in der CoderDojo-Teilnehmer auch ihre neuen Projekte vorstellen und diskutieren können.

Weiterhin viel Spaß, Kreativität und Phantasie
beim Coden wünschen Euch Eure Trainer,
Alex, Daniel, Timo und Sadi.